Marc Gareis

  • Beruflich aufgewachsen als Projektingenieur und Konstruktionsleiter im Maschinen und Anlagenbau habe ich in den letzten 23 Jahren in leitenden Positionen mit Technik-, Vertriebs- und Gesamtverantwortung gearbeitet.

    Vor über 12 Jahren stand ich als Nachfolge Geschäftsführer eines kleineren mittelständischen Unternehmens vor der Herausforderung stagnierende, zum Teil sogar sinkende Umsatzzahlen aufgrund überalterten Produktportfolios schnellstmöglich aufzufangen. Der Wettbewerbsdruck war enorm und die Verlockung „schnell mal ein Facelift“ anstelle einer innovativen Neuentwicklung einzuführen war noch größer.

    Die üblichen gelehrten Kreativitätstechniken im Unternehmen einzuführen war finanziell nicht darstellbar und dauerte vor allem viel zu lange. – Als Mittelständler wird ein pragmatisches System benötigt, welches vor allem schnell und einfach umzusetzen ist und trotzdem zu innovativen Produkten und Dienstleistungen führt.

    Dies ist auf dem Markt so nicht erhältlich. Daher habe ich mich entschieden die Komfortzone zu verlassen und genau ein solches System zu entwerfen.- Mit Erfolg.

Ihr Innovationstrainer

  • In Zahlen

    12 internationale Patentanmeldungen, unzählige Produkt-Neuentwicklungen, davon drei Weltneuheiten, PlusX Award 2011, Auszeichnung im Rahmen des Kompetenzpreises Baden-Württemberg 2015. Diese sind nur Teile der wichtigsten Highlights meiner beruflichen Lebensreise, die den jeweiligen Unternehmen ein Umsatzwachstum von bis zu 30% jährlich bescheren.

    Meine Vision

    Jeder Mensch hat ein Talent. Meines ist die Fähigkeit, Kundenwünsche heraus zu finden und in genau darauf abgestimmte Produkte und Dienstleistungen zu übersetzen. Dieses Wissen möchte ich möglichst vielen Menschen weitergeben und den Unternehmen damit zu nachhaltigem Umsatzwachstum zu verhelfen sowie den Innovations Vorsprung gegenüber dem internationalen Markt auszubauen und dauerhaft zu erhalten.

    Mein Motto

    „Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist und hinterlasse eine Spur.“- Jean Paul